„Mobile Government bleibt Stiefkind der Digitalen Agenda“

„Die Koalitionsvereinbarung und eGovernment –
Großer Wurf oder doch nur uninspiriertes Klein-Klein?“

Dirk Arendt e-Gov m-Gov

e-Government; e-Gov; mobile-Governement; m-Gov; mGov; mobileGov

 

„Was bedeutet der Koalitionsvertrag für ein künftiges eGovernment? Die von eGovernment Computing befragten Experten bewerten das Vertragswerk ganz unterschiedlich: Die Reaktionen reichen von verhaltener Skepsis bis zu großem Optimismus. Einig sind sich die Kommentatoren aber in ihrer Einschätzung der Notwendigkeit, schnell zu handeln.

eGovernment Computing hat dazu vier eGovernment-Experten befragt: Dirk Arendt, Director Public Sector & Government Affairs bei Good Technology; Dr. Philipp Müller von CSC; Dr. Pablo Mentzinis vom Branchenverband Bitkom und Jon Abele, Partner BearingPoint.

„Mobile Government bleibt Stiefkind der Digitalen Agenda“ – Unter dieser Überschrift analysiert Dirk Arendt den Koalitionsvertrag. Der gesamte Artikel ist zu finden unter dem link.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s